Menü öffnen
Suche
Ruby und Naomi van Dijk qualifiziert | Melsunger Turngemeinde 1861 e.v.
Menü öffnen

Ruby und Naomi van Dijk qualifiziert

Am vergangenen Wochenende fanden in Wellerode die Hessischen Meisterschaften der Turnerinnen statt. Am Samstag turnte die Kür, in der wir mit Ruby und Naomi vertreten waren. Am Sonntag durfte der Nachwuchs im AK-Programm an die Geräte. Hier startete Clara Besser.

Ursprünglich hatten die Zwillinge beide vor, die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften anzugehen. Um stattdessen die Chancen zu streuen, hat Naomi kurzfristig umdisponiert. Sie startete im zweithöchsten Wettkampf ihrer Altersklasse, dem Landesfinale in der LK 1. Dieser Wettkampf führt zum Deutschland Cup, der wie die DM im Juni im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin ausgetragen wird.

Die Entscheidung, diesen Wettkampf zu turnen, war goldrichtig. Naomi zeigte sich von Beginn am Stufenbarren an in glänzender Form. Mit 13,40 P setzte sie sich direkt an die Spitze des Feldes, obwohl die andere Riege dieser Altersklasse am Sprung begann. In der zweiten Rotation vergrößerte Naomi ihren Vorsprung durch die Tageshöchstnote am Schwebebalken (14,20 P), obwohl sie nicht einmal die schwerste Übung zeigte. Auch am Boden hatte Naomi, hier allerdings knapp, die Nase vorn (15,20 P). Ihre 13,25 P am Sprung waren die drittbeste Leistung des Vormittags. Da alle Gegnerinnen mindestens einmal nerven zeigten, bedeuteten diese 56,05 P einen Vorsprung von 4,70 Punkten auf Rang 2.

Dem wollte Ruby am Nachmittag nicht nachstehen. Ihr klar formuliertes Ziel war die Qualifikationsnorm von 45 Punkten für die Deutschen Meisterschaften. Wundert euch bitte nicht über die Unterschiede in den Punkten zwischen den beiden. Das ist durch das Wertungssystem bedingt. In der LK werden die erzielten Schwierigkeitswerte verdoppelt, und es ist eine Kompositionsanforderung mehr zu erfüllen. Die Leistungen der beiden lagen trotz dieser Differenz ungefähr auf einem Niveau.

Die Kür turnte in olympischer Reihenfolge. Schon mit ihrem Überschlag-Salto (12,05 P) ließ Ruby nichts anbrennen und ging in Führung. Am Stufenbarren präsentierte sich sie noch besser als im ersten Ligawettkampf. Mit 10,55 P holte sie allein hier etwas mehr als zweieinhalb Punkte als ihre stärkste Gegnerin. Auch am Schwebebalken konnte Ruby sich deutlich durchsetzen (11,30 P). Es folgte zum Abschluss der Boden. Hier zeigte Ruby erneut die schwerste Übung des Feldes und hatte knapp die Nase vorn (12,10 P). Wer jetzt genau aufgepasst hat: Ruby ist Hessenmeisterin und hat mit 46,00 P die Qualifikation für den Mehrkampf am 04. Juni locker geschafft.

Beide Schwestern strahlten nach diesem tollen Ergebnis über das ganze Gesicht!

Am Sonntag maßen sich die Turnerinnen an den einzelnen Geräten, und an jedem Gerät wurde eine Hessenmeisterin ermittelt. Jede Turnerin meldete nur für die Geräte, die ihr gut liegen, oder für solche, wo sie Wettkampfpraxis sammeln sollen. Clara Besser war in der AK 7 für alle Geräte gemeldet.

Clara begann am Stufenbarren, einem Gerät, das ihr noch nicht so gut liegt, und erzielte mit 11,55 P Rang 9. Am Schwebebalken konnte Clara die Kampfrichterinnen für sich überzeugen. 11,80 P brachten sie aufs Treppchen, Rang 3! Am Boden hat Clara leider nicht alle Anforderungen erfüllt. So blieb nur Rang 10 mit 10,30 P. Zum Abschluss musste Clara noch an den Sprung. Hier konnten die Kampfrichterinnen nur wenig abziehen, weshalb sie für 14,10 P ihre zweite Bronzemedaille mit nach Hause nehmen durfte.


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.12.2017