Menü öffnen
Suche
Van-Dijk-Zwillinge führen Fulda zum Sieg | Melsunger Turngemeinde 1861 e.v.
Menü öffnen

Van-Dijk-Zwillinge führen Fulda zum Sieg

Eines guten Zuspruchs erfreute sich der Landesligawettkampf im Gerätturnen in Melsungen. An beiden Tagen sahen jeweils gut 250 Zuschauer spannende Wettkämpfe. Besonders zu den beiden aus heimischer Sicht interessanten Durchgängen waren die Ränge gut gefüllt.

Großer Jubel brach bei der Bekanntgabe der Ergebnisse am Samstagabend in der gut besuchten Stadtsporthalle aus. Die beiden Melsungerinnen Ruby und Naomi van Dijk trugen mit hervorragenden Leistungen vor heimischem Publikum zum Sieg ihrer Mannschaft der KTV Fulda bei.

Bereits am Startgerät Stufenbarren setzte die Mannschaft ein Zeichen, obwohl die Zwillinge nicht einmal ihre schwersten Übungen zeigen mussten. Dennoch zeigten die beiden die am höchsten bewerteten Übungen. Naomi legte mit einer 11,00 P vor, bevor dann Ruby mit der Tageshöchstwertung am Barren nachzog (11,35 P), wofür sie nicht mal ihren Jägersalto aus dem Hut ziehen musste. Dieses Gerät gewann die KTV ebenso wie den darauffolgende Schwebebalken. Naomi brachte 11,05 P ins Mannschaftsergebnis ein. Rubys Übung wurde von den Kampfrichterinnen mit 12,10 P bewertet. Das war an diesem Abend die höchste Wertung außerhalb des Sprunges, wo die Noten üblicherweise höher liegen.

Es folgte der Boden, bei dem das Publikum durch spektakuläre Akrobatikbahnen immer am meisten mitgerissen wird. Naomi beendete die mit Abstand schwerste Übung mit einem sicheren Stand und bekam zu Recht die Tageshöchstnote 12,00 P. Ruby war nur eine Winzigkeit hinter ihrer Schwester mit einem gleichermaßen sicheren Vortrag und 11,95 P. Die beiden hatten somit die drei höchten Noten an Stufenbarren, Schwebebalken oder Boden, leider musste sich die Mannschaft knapp Eintracht Baunatal geschlagen geben. Zu diesem Zeitpunkt lag Fulda auf Rang 2.

Der abschließende Sprung musste nur noch ohne Sturz durchgebracht werden, um doch noch vorn zu landen. Nach zwei Überschlägen der Mannschaftskameradinnen zeigte Naomi ihren gebückten Tsukahara und erhielt 11,85 P. Nach Rubys Überschlag-Salto (11,30 P) stand es dann endlich fest. Die KTV Fulda setzte sich mit 165,45 P knapp vor Eintracht Baunatal (164,40 P) und deutlich vor dem favorisierten TV Dillenburg (160,80 P) durch. In der Tabelle tauschten Baunatal und Dillenburg die Plätze, während sich Fulda vor dem abschließenden Wettkampf auf Rang 3 vorschob. Beim letzten Wettkampf ist ein spannender Dreikampf um den Relegationsplatz zu erwarten.

In der inoffiziellen Einzelwertung war Ruby van Dijk als aktuelle Deutsche Hochschulmeisterin mit 46,70 P die beste Turnerin, knapp gefolgt von ihrer Schwester Naomi (45,90 P).

Impressionen
Impressionen
Foto: Christian Khin

drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 22.11.2017