Menü öffnen
Suche
Jugend trainiert für Olympia (Gerätturnen) | Melsunger Turngemeinde 1861 e.v.
Menü öffnen

Jugend trainiert für Olympia (Gerätturnen)

Vergangenen Mittwoch fand in Baunatal der Regionalentscheid Jugend trainiert für Olympia statt. Mit unseren Turnerinnen stellten wir der Gesamtschule wieder eine Mannschaft im Wettkampf III (Jg. 2003 bis 2006). Die Mädchen waren hoch motiviert und kamen in den Weihnachtsferien teils sechsmal ins Training, was sich durchaus positiv ausgewirkt hat.

Ein paar Dinge waren wie letztes Jahr: Nach der positiven Resonanz, die diese Entscheidung des DTB erfahren hat, ist auch in diesem Schuljahr die Kür LK 4 gefordert gewesen. Wir konnten auf dieselben Turnerinnen (Nele Schmoll, Lucia Sinning, Maria Komiske, Lena Grziwa, Leonie Stock und Luna Grösch) und Kampfrichterinnen (Sonja Philipp und Angelina Grauel) zurückgreifen. Auch die Platzierung ist gleich, aber ganz anders einzuordnen als letztes Jahr.

Auftaktgerät war der Stufenbarren. Hier hatten die Mädchen leichte Probleme, weil die Höhe der Holme nicht korrekt eingestellt war und eine Erhöhung nicht möglich. Deshalb blieben unsere Turnerinnen hier (als einziges Gerät) mit nur zwei zweistelligen Endwertungen durch Nele (11,40 P) und Luna (10,35 P) unter dem Ergebnis von 2017, auch wenn 41,15 P kein schlechtes Ergebnis sind.

Ab dem Schwebebalken lief es dann deutlich besser. Die Mädchen zeigten starke Vorträge. Nele hatte mit die drittschwierigste Übung im Angebot (D-Note 4,50). Obwohl jede der ins Ergebnis eingeflossenen Übungen einen Sturz enthielt, steigerten sich unser Sextett um genau sechs Punkte auf 44,85 P. Elfer-Wertungen erzielten Nele (11,85 P), Lucia und Luna (beide 11,20 P).

Am Boden war Luna mit 12,90 P unsere Beste, und wir können sicher sein, dass ihre D-Note diesmal korrekt berechnet wurde. Nele wurde vom Kampfgericht mit 12,60 P belohnt, und bei Leonie (11,65 P) zeigte sich, dass leicht und sauber zu turnen ebenfalls zu guten Ergebnissen führt. Wir haben uns außerdem über Lucia gefreut, die erstmals im Wettkampf Rondat-Flick-Flack in die Übung eingebaut hat.

Der abschließende Sprung zeigte ein hervorragendes Mannschaftsergebnis. Alle sechs Turnerinnen lagen innerhalb von einem Punkt, davon vier Zwölfer-Wertungen. Ganz besonders freuten sich Maria und Lena, die nach dem Abschlusstraining nicht mit Wertungen von 12,00 P bzw. 11,95 P gerechnet haben. Einmal mehr war aber Nele mit 12,95 P unsere Beste. Sie und Luna (12,85 P) präsentierten den Kampfrichtern sogar zwei unterschiedliche Sprünge.

In der Endabrechnung waren es dann 184,65 P. Das reichte für Rang 6 mit knapp dreizehn Punkten Vorsprung auf Rang 7 und nur 4,60 Punkten Rückstand auf Rang 3. In der inoffiziellen Einzelwertung lagen alle klar über ihren Vorjahresergebnissen: Nele 48,80 P (11.), Luna 47,30 P (15.), Lucia 44,75 P (23.), Lena 43,55 P (27.), Leonie 42,40 P (29.), Maria 34,10 P (drei Geräte, 34.).

Ein sehr schöner Jahresauftakt.


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 25.02.2018