';
Menü öffnen

Führung knapp verteidigt

An Spannung nicht zu überbieten war der zweite Wettkampf in der 2. Turn-Bundesliga in Waging am See. Naomi und Ruby van Dijk waren wieder als Gerätespezialistinnen im Aufgebot der KTG Hannover.

Aufgrund des Ergebnisses des ersten Wettkampfes kam es an jedem Gerät zu einem direkten Vergleich mit der KTV Dortmund. Dortmund musste vorlegen und Hannover zog nach.

Den Auftakt am Sprung entschied Dortmund für sich, mit gerade einmal 0,10 P Vorsprung auf Hannover, für die Ruby einen sauber vorgetragenen Überschlag-Salto zeigte (12,80 P). Es folgte der Stufenbarren, wo Ruby starke 11,05 P zum Mannschaftsergebnis von 41,90 P beitragen konnte, das waren 0,05 P vor Dortmund. Damit lagen beide Mannschaften zur Halbzeit mit dem kleinst möglichen Abstand von ebenfalls 0,05 P auseinander.

Am Schwebebalken erwischten die Hannoveranerinnen leider keinen guten Tag. Es waren zu viele Stürze zu verzeichnen, weshalb Dortmund nun mit über fünf Punkten enteilte. So galt es am Boden, den Wettkampf sauber zu Ende zu bringen und noch möglichst viele Punkte einzusammeln, um die Tabellenführung zu verteidigen. Naomi zeigte eine der schwersten Übungen des ganzen Feldes und erzielte 11,15 P.

Nach zwei Wettkämpfen haben nun sowohl die KTG Hannover als auch die KTV Dortmund 26:2 Ligapunkte auf ihrem Konto. Aufgrund des deutlichen Sieges im ersten Wettkampf und die dort gegenüber mehr geturnten Punkte, bleibt Hannover mit 355,70 P zu 355,00 P knapp vorn.


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.07.2018