';
Menü öffnen

Erster Landesligawettkampf der Turnerinnen

In Florstadt (Wetterau) fand der Saisonauftakt in der Landesliga für unsere Turnerinnen statt. Wir sind Neueinsteiger und wurden der Nordstaffel in der Landesliga V zugeordnet.

Da wir nach meinem Kenntnisstand noch nie eine eigene Ligamannschaft im weiblichen Bereich hatten und ich bei den Berichten über Ruby und Naomi nie auf den Modus eingegangen bin, zunächst noch ein paar zusätzliche Informationen: Bisher kannten unsere Turnerinnen nur die Mannschaftsmeisterschaften und Jugend trainiert für Olympia. Dort werden in der Regel jeweils feste Mannschaften gemeldet, die auch bei einer Weiterqualifikation Bestand haben. Die Altersklassen sind festgelegt. Für Ligamannschaften wird zunächst ein Kader zusammengestellt (Mindestalter 10 Jahre, nach oben offen), aus dem dann aufgrund des Trainingsstandes die besten Turnerinnen für den jeweiligen Wettkampf nominiert werden. An jedem Gerät turnen vier Mädchen/Frauen ohne Streichwertung.

In unserem Fall bedeutet das: Wir hatten im Vorfeld 13 Turnerinnen für den Kader gemeldet (Nachnominierungen sind theoretisch noch möglich). Acht von ihnen konnten nach Florstadt mitfahren: Nele Schmoll, Luna Grösch, Lucia Sinning, Lisa Bussiek, Malin Bussiek, Rebecca Kreuz, Juliana Wagner und Rosalie Müller. Sechs Mädchen haben wir letztlich aufgrund ihrer Leistungen in den letzten Trainingseinheiten vor dem Wettkampf eingesetzt, aber auch die Ersatzturnerinnen sind wichtig fürs Mannschaftsgefüge.

Im Vorfeld war viel Nervosität zu spüren. Naomi und Ruby betreuten die Mädchen erstmals bei einem großen Wettkampf. Zu wissen, dass ihre Trainerinnen über jede Menge eigene Erfahrung verfügen, wirkte beruhigend auf die Mannschaft. Darüber hinaus wurde uns der Boden als Startgerät zugelost. Die Übungen sitzen dort gut und sind schon im Training ohne große Fehler. Nele hatte die Ehre den Wettkampf zu eröffnen und erzielte 11,75 P. Noch ein klein wenig besser lief es für Luna. Bei gleicher Schwierigkeit trug sie 11,90 P zum Mannschaftsergebnis bei. Lisa (10,85 P) und Lucia (10,60 P) vervollständigten das Mannschaftsergebnis von 45,10 P.

Nach einer Pause folgte der Sprung. Hier vertrauten wir auf vier Turnerinnen, die schon bei Sabrina und Marc geturnt haben, aber vor diesem Samstag noch nie gemeinsam in einer Mannschaft. Diesmal war es Nele, die deutlich Nase vorn hatte (12,10 P). Die anderen drei Mädchen folgten mit einem leichten Abstand auf vergleichbarem Niveau: Rebecca (10,95 P), Luna (10,50 P) und Lucia (10,10 P).

Der Stufenbarren war aufgrund der Anforderungen unser Sorgenkind. Uns war bewusst, dass dort Punkte auf der Strecke bleiben würden. Das Quartett turnte gut durch, konnte aber, wie vermutet, nicht ganz mithalten, auch wenn Rebecca mit die schwerste Übung des Teilnehmerfeldes im Programm hatte. Ihre Übung wurde mit 9,05 P benotet. Einmal mehr lag Luna vorn (10,10 P). Nele bekam 9,25 P und Lisa 6,25 P.

Die Punkteausbeute am Schwebebalken war geringer als aufgrund der Trainingsleistungen zu erwarten war, was nicht allein an den Turnerinnen lag. Ich saß selbst im Kampfgericht und konnte schon bei den Mannschaften vorher einige Entscheidungen nicht nachvollziehen. Nele war Startturnerin und zeigte ihren Vortrag sturzfrei und mit sicherem Auftreten wie im Training. Trotzdem wurde ihr die Hälfte der Elemente nicht anerkannt. Die drei Strafpunkte, die wir dafür bekommen haben, sowie die darüber hinaus nicht gegebenen Anforderungen kosteten uns zwei Plätze, was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten. Dadurch war zum Schluss doch nochmal Nervosität in der Mannschaft, und wir mussten noch drei Stürze verzeichnen, die uns dann weitere wertvolle Punkte gekostet haben. Luna bekam 8,50 P, Juliana 8,40 P und Lucia 8,35 P.

Letzten Endes sammelten unsere Turnerinnen 154,30 P und liegen nach dem ersten Wettkampftag auf Rang 9. Der zweite Wettkampf folgt Mitte September.


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 17.07.2018