';
Menü öffnen

Schmoll sichert sich Ticket für Eutin

Die Wettkampftage Freitag und Samstag beim 16. Hessischen Landesturnfest in Bensheim und Heppenheim standen für die Athletinnen und Athleten des Turngaus Fulda-Eder ganz im Zeichen der Mehrkämpfe. Die älteren Athletinnen hatten als Ziel die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im September in Eutin.

Bereits am Donnerstag nahmen zwei Athletinnen an den NRW-Mehrkampfmeisterschaften in Hamm teil. Nachdem wir damit letztes Jahr gute Erfahrungen gemacht haben, sind wir jetzt Wiederholungstäter. Nele Schmoll und Luna Grösch wollten sich vorab die Quali sichern, um bei den Hessischen Meisterschaften in Ruhe rein auf den Rang konzentrieren zu können.

Bei Nele ging dieser Plan sehr gut auf. Ihr Wettkampf begann morgens mit der Leichtathletik. Nele verließ als beste Athletin im Deutschen Sechskampf W 16/17 das Stadion. Erst nach einer sehr langen Pause ging es im Gerätturnen weiter. Dort sammelte Nele ebenfalls reichlich Punkte und war am Ende mit 70,856 P mehr als vier Punkte besser als die NRW-Meisterin.

Für Luna (Deutscher Sechskampf W 14/15) lief es in der Leichtathletik nicht so gut wie im Training, die Quali nach den drei Disziplinen aber noch möglich. Mit einer großartigen Aufholjagd beim Turnen arbeitete Luna sich noch auf 62,905 P vor und beeindruckte mit der besten Leistung am Boden der gesamten Konkurrenz (13,95 P). Mit dieser Leistung war Luna sechstbeste Athletin ihrer Altersklasse, verpasste aber um weniger 1,10 P die B-Norm.

Am Samstag in Bensheim und Heppenheim bestätigte Nele die A-Norm mit 68,260 P. Die Kampfrichter in Hessen zeigten sich wieder kritischer als in NRW und Nele konnte wegen Gegenwindes bei Sprint und Weitsprung in den leichtathletischen Disziplinen nicht wie gewohnt punkten. Bei der Siegerehrung hatte Nele glasige Augen, denn trotz der tollen Leistung blieb ihr nur der undankbare 4. Platz.

Jonathan Feilcke wurde bei seinem zweiten Wettkampf am langen Wochenende Zweiter im Deutschen Sechskampf M 14/15. Nach einer verturnten Übung am Reck lief Joni einem Rückstand hinterher, den er in der Leichtathletik nicht mehr kompensieren konnte. Mit 52,671 Punkten erreichte er die B-Norm.

Sonja Philipp verteidigte im Deutschen Achtkampf W 18/19 ihren 3. Platz vom Vorjahr. In sechs Disziplinen konnte sie sich gegenüber 2018 steigern und erreichte am Ende 78,221 P. Damit verpasste sie die Norm um 0,78 P, und es vielleicht auch den Umständen zu schulden. Am ersten Gerät (Schwebebalken) war Sonja aufgerufen und musste eine gefühlte Ewigkeit auf die Freigabe warten. Mit jeder Minute des Wartens wurde Sonja sichtlich nervöser. Wir spekulieren nicht, wie die Übung ausgesehen hätte, hätte Sonja unmittelbar turnen dürfen…

Luna steigerte ihre Vorjahresleistung in Hessen um gut 4,3 P und kam mit 61,845 P als 10. des Deutschen Sechskampfes W 14/15 erstmals in der Heimat in die Top Ten. Die Hessischen Kampfrichter waren eindeutig kritischer. Dennoch holte sie erstmals am Stufenbarren eine 11er-Wertung. In den leichtathletischen Disziplinen gelang Luna mehr als in Hamm. Trotzdem hat es nicht ganz gereicht.

Für die beiden Teilnehmerinnen des Deutschen Mehrkampfes W 12/13 galt es lediglich, Wettkampfpraxis zu sammeln. Sie sollen perspektivisch aufgebaut werden. Juliana Wagner wurde 17. mit 53,631 P, während Anna-Laura Ginthum nach überstandener Verletzung mit 46,058 P auf Rang 19 kam.

WWK 2019
WWK 2019
Foto: Christian Khin

Bereits am Freitag absolvierte der einzige Wahlwettkämpfer des Turngaus seinen Wettkampf. Christian Khin stellte sich aus einer Auswahl von 26 Disziplinen einen Fachwettkampf Gerätturnen zusammen. Mit 32,55 P erreichte er Rang 2 in der M 40-44. Das Ganze war insofern glückliche Fügung, als Christian ursprünglich einen Mischwettkampf geplant hatte, aber aus Gründen der Wettkampforganisation umstellen musste. Dort traten die stärkeren Athleten an.


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.10.2019