';
Menü öffnen

Grösch und Kullinat auf dem Podest

Anfang September kam eine Einladung zu einem Pokalwettkampf ins Haus, den der TV Kalbach (Frankfurt) jährlich ausrichtet. Für unsere Turnerinnen eine gute Gelegenheit die Wettkampfpause zwischen den Regionalwettkämpfen und dem Pokalwettkampf des Turngaues zu überbrücken und auch mal neue Übungen zu testen.

Am vergangenen Wochenende war es dann für uns als einzigen nordhessischen Verein soweit. Acht Kürturnerinnen und eine Pflichtturnerin maßen sich mit Turnerinnen aus Südhessen, Rheinhessen und Mainfranken.

Samstagnachmittag standen die Pflichtwettkämpfe auf dem Programm. In der P 4/P 6 (13 Jahre u. jünger) eine strahlende Maya Josefine Kullinat mit dem kleinen Pokal für den 3. Platz nach Hause. Als mit Abstand jüngste Turnerin dieser Wettkampfklasse konnte die Zehnjährige mit 55,30 P einige deutlich ältere Turnerinnen hinter sich lassen. An Boden und Stufenbarren war sie sogar zweitbeste Turnerin des Feldes.

Kalbach 2019 (2)
Kalbach 2019 (2)
Foto: Harald Sinning

Im größten Starterfeld der Kür, LK 4 (11/12 Jahre), waren wir am Sonntag gleich mit vier Turnerinnen vertreten, darunter drei in ihrem ersten Kürwettkampf. Für sie galt es, Wettkampferfahrung zu sammeln und herauszufinden, woran bis Ende November noch gefeilt werden sollte: 12. Marie-Luise Schümers (43,20 P), 13. Anna-Laura Ginthum (42,45 P), 15. Alena Sinning (41,05 P), 16. Mariama Mahn (39,35 P)

Malin Bussiek stellte sich den Kampfrichtern in der LK 3 (13 Jahre u. jünger). An ihrem Zittergerät Sprung erwischte sie einen guten Tag und schnitt dort sogar besser ab als die Tagessiegerin. Am Balken zeigte sie ihre beste Übung des Jahres (11,85 P) und wurde am Ende 10. mit 42,80 P.

Einen weiteren Pokal durfte Luna Grösch mit nach Hause nehmen. Als jüngste Teilnehmerin der LK 3 (14 Jahre u. älter) und mit der stärksten Übung am Stufenbarren (12,10 P) war Rang 2 mit 47,90 P ein hervorragendes Ergebnis. Lisa Bussiek hat als 4. (44,75 P) das Podest denkbar knapp verpasst, war aber die nach Luna zweitbeste Turnerin am Barren. Rosalie Müller rundete das Ergebnis auf Rang 5 (35,25 P) ab.


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 22.11.2019