';
Menü öffnen
Suche
Turner erreichen in Landesliga Rang 2 | Melsunger Turngemeinde 1861 e.v.
Menü öffnen

Turner erreichen in Landesliga Rang 2

Am Sonntag fuhren wir mit der Männermannschaft zum Ligafinale nach Sulzbach. Unser Team mit Athleten der MT, des SC Neukirchen, des TSV Schwarzenberg sowie der TSG Niederzwehren überzeugte die Kampfrichter einmal mehr.

Wie schon vor drei Wochen und mit beinahe identischer Punktzahl (191,50 P diese Woche gegenüber 191,35 P) erkämpfte sich die jüngste Mannschaft der Liga besonders durch starke Vorträge an Boden und Pferd den zweiten Rang in der Tageswertung.

Den größten Beitrag zu diesem Ergebnis lieferte Jonathan Freiboth. Mit nur fünf geturnten Geräten und 52,50 Punkten erreichte er in der Tageseinzelwertung den vierten Platz vor Turnern, die einen kompletten Sechskampf absolviert haben.

Gleich viermal erscheinen die jungen Nordhessen in der Bestenliste pro Gerät: Florian Schofeld (2. am Boden), Moses Zeidler (3. am Pauschenpferd und 2. am Barren) und Jonathan Freiboth (2. am Sprung) konnten mit den Athleten des Staffelsiegers TG Niederbrechen 1 ohne Probleme mithalten.

Mit Jonathan Feilcke (46,70 P) und Marius Rohd (42,00 P) waren zwei weitere Fünfkämpfer am Start. Daniel Brandt sowie die Brüder Erian und Erik Friedrich wurden als Gerätespezialisten eingesetzt.

Der Wettkampf begann an den Ringen. Die Ausbeute hier war deutlich geringer als in Limburg. Trotzdem sollte sich später zeigen, dass wir die zweitbeste Mannschaft waren (27,65 P). Am Sprung gelang eine Steigerung. Diese ist in erster Linie durch das mehr an Schwierigkeit zu erklären, die Jonathan Freiboths Tsukahara mit sich brachte, aber auch durch insgesamt bessere Ausführung (32,30 P).

Im gleichen Verhältnis konnten wir uns am Barren verbessern (32,45 P) und gingen auf Rang 2 liegend in die Pause. Das Reck lag dann auf dem Niveau des letzten Wettkampfes (31,20 P). Bis zu diesem Zeitpunkt war der Vorsprung auf Rang 3 minimal.

Am Boden (36,05 P) sowie am Pauschenpferd (31,85 P) drehten die Jungs dann richtig auf und brachten fünf Punkte zwischen sich und die JSK Rodgau. Einen Gerätesieg gab es diesmal nicht. Allerdings sei darauf hingewiesen, dass am Pferd eine Übung mit Sturz in die Wertung gekommen ist. Dort hätte es vielleicht geklappt.

In der Abschlusstabelle konnten wir (16:8) noch mit zwei Ligapunkten die JSK Rodgau (14:6) überholen und erreichten den 2. Platz in der Debütsaison. Wenn sich die Mannschaft so weiterentwickelt wie in den letzten Wochen, wird sie in der Saison 2019 um den Aufstieg mitturnen.

Streicht euch daher bitte ganz dick den 24.11.2019 im Kalender an. An diesem Sonntag richten wir den Ligaendkampf aus. Der Traum ist, den Aufstieg in eigener Halle und mit Unterstützung des Heimpublikums zu realisieren.

Allerdings könnten uns die TSG Sulzbach oder der TV Weißkirchen einen Strich durch die Rechnung machen. Sollte nur einer von ihnen sich in der Relegation zur 3. Bundesliga behaupten, gibt es zwei Aufsteiger aus der Ober- in die Landesliga und dann eben auch zwei aus der Landes- in die Oberliga. Da würden wir nicht „nein“ sagen.


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 12.12.2018