';
Menü öffnen
Suche
Vivian Groppe und Niclas Dittmar sorgten im Sprint für die TOP-Leistungen | Melsunger Turngemeinde 1861 e.v.
Menü öffnen

Vivian Groppe und Niclas Dittmar sorgten im Sprint für die TOP-Leistungen

Felsberg. Obwohl die Temperaturen weit unter zehn Grad lagen und ein kalter Wind durch das Felsburgstadion fegte, sah sich der jugendliche Tatendrang bei den Schüler-Kreismeisterschaften in Felsberg manches Mal durch neue Bestleistungen belohnt. Einige Talente vermochten dabei ihren Einstandswert im Saisonkursblatt auch bei diesen ungünstigen Voraussetzungen schon weit vorn zu platzieren.

Die Schülerinnen und Schüler der MT 1861 Melsungen untermauerten mit neun Titeln, fünf Vizemeisterschaften und drei dritten Plätzen ihre gute Vorbereitung und stellten wie schon bei den Männern, Frauen und Jugendlichen den erfolgreichsten Verein. Der TSV Geismar (9/5/3) sicherte sich vor dem überraschend starken TSV Gilserberg (8/3/1) den zweiten Platz im Schwalm-Eder-Kreis noch vor den etablierten Vereinen aus Remsfeld und Borken. Vereine, die in den vergangenen Jahren mit einer guten Schülerarbeit auffielen, wie Altmorschen, Chattengau, Fritzlar, Gudensberg, Guxhagen und Spangenberg waren in Felsberg gar nicht mehr vertreten. Ob die Kinderleichtathletik mit daran schuldig ist? Leichtathletik quo vadis?

Zu den Nachwuchsathleten, mit denen in diesem Jahr zu rechnen ist, gehören gewiss Niclas Dittmar und Vivian Groppe, die mit ihren Sprintergebnissen über 100 und 300 Meter überragten. Aber auch über 800 Meter triumphierten die Melsunger Leichtathleten mit guten Zeiten und taktisch guten Läufen. Maybritt Böttcher, Pia Gille und Alessia Oglialoro waren bei den Schülerinnen der W15 bis W13 ebenso eine Klasse für sich wie Linus Schopf, der eine Altersklasse höher startete und selbst dort seine Gegner deklassierte.

Niclas Dittmar, der im Vorjahr über 100 Meter nur einmal an die 13 Sekunden heranlief, ging im Sprint der M14 trotz der Kälte hoch motiviert an den Start und überzeugte mit guten 12,55 Sekunden. Kilian Krah sorgte als Zweiter in diesem Rennen für einen Melsunger Doppelsieg. Der nordhessische M14-Kugelstoß- und Speerwurfmeister war mit seiner Zeit von 13,41 Sekunden schneller als Leon Moritz Ludwig (Geismar), der sich mit 13,56 Sekunden den Titel in der M15 sichern konnte.

Beim Ostertrainingslager hatte Niclas selbstbewusst erklärt, dass er die 300 Meter in diesem Jahr unter 41 Sekunden laufen werde. Diese Ankündigung setzte er fast schon bei seinem zweiten Start um. Nachdem er bei der Bahneröffnung in Bebra diese Strecke in 41,98 Sekunden zurückgelegt hatte, verbesserte sich der 13-Jährige in Felsberg auf 41,40 Sekunden und unterbot damit die erst eine Woche alte nordhessische Jahresbestzeit von Laurin Faltis (Baunatal) um 0,1 Sekunden. Man darf jetzt schon auf die nordhessischen Meisterschaften am 8. Mai in Baunatal gespannt sein, wo die beiden führenden Langsprinter Nordhessens vielleicht aufeinander treffen werden. Einen nicht eingeplanten ersten Platz holte sich Melsungens Kugelstoß- und Diskuswurf-Ass Luis André im Weitsprung. Nachdem er sich beim HLV-Lehrgang in Kienbaum bei einem Sturz verletzte und einige Wochen in den Wurfwettbewerben ausfällt, zog er sich in der eisigen Kälte von Felsberg eine Zerrung im Oberschenkel zu und musste nach dem dritten Versuch den Weitsprungwettkampf beenden. Dennoch siegte er nach zwei ungültigen Sprüngen mit 4,29 Meter knapp vor Hannes Ebener (Steinatal), dessen bester Versuch mit 4,25 Meter gemessen wurde.

  Vivian Groppe (MT)   Fotograf: Lothar Schattner
Vivian Groppe (MT) Fotograf: Lothar Schattner
Foto: Lothar Schattner

Bei den Schülerinnen ging Vivian Groppe etwas gehandicapt an den Start, weil sie beim Abschlusstraining umknickte und Schmerzen im Sprunggelenk hatte. Nach einem vorsichtigen Start im 100m-Finale der WU16 drehte sie nach der Hälfte der Strecke mächtig auf und deutete mit ihrem explosiven Finish ihre Ausnahmestellung im Schwalm-Eder-Kreise an. Mit 13,07 Sekunden lief sie die Tagesbestzeit aller Teilnehmerinnen und holte sich auch sehr souverän den Titel über 300 Meter mit 42,61 Sekunden vor Marlene Schulze (52,78) und Maja Sophia Mann (beide Geismar, 56,56).

Maybritt Böttcher erfolgreich über 800m
Maybritt Böttcher erfolgreich über 800m

Einen vielversprechenden Start in die Saison legte Maybritt Böttcher im 800m-Lauf der U16 hin. Die 14-Jährige übernahm sofort die Führung und diktierte das Rennen bis zum Schluss. Nach 79 Sekunden für die erste Runde, passierte Maybritt die 600m-Marke in 1:58 Minuten und lief der Konkurrenz mit der persönlichen Bestzeit von 2:39,71 Minuten deutlich davon. Michelle Kapaun aus Steinatal, sicherte sich nach 2:48,57 Minuten den zweiten Rang vor Luise Günther (Gensungen, 3:05,75 Min.)

Noch deutlicher war der Sieg von Pia Gille im 800m-Lauf der W14. Die Melsunger Gesamtschülerin, die der Talentfördergruppe angehört, setzte sich mit 2:46,46 gegen Maja Sophia Mann (Geismar, 3:20,97) durch.

Zum Abschluss wurde der 800m-Lauf der U16 und U14 der Schüler gemeinsam gestartet. Linus Schopf, der bei den Läufen des Nordhessen-Cups für positive Schlagzeilen sorgte, startete eine Altersklasse höher und ließ sich auch von den vier Jahre älteren Schülern nicht einschüchtern.

Unmittelbar nach dem Startschuss übernahm er die Führung und diktierte das Rennen. Nachdem er Anfang April in Uslar die beiden Stadionrunden in 2:43,3 Minuten zurückgelegt hatte, war für Felsberg eine persönliche Bestzeit um 2:40 Minuten geplant. Nach der ersten Runde, die er in 78 Sekunden lief, hatte der Schüler aus Felsberg fast die gesamte Konkurrenz abgeschüttelt. Nur der zwei Jahre ältere Valentin Ochs aus Steinatal konnte das hohe Tempo mithalten. Als die beiden die 600m-Zwischenmarke bei 1:57 Minuten passierten, wurde der 11-Jährige von Valentin Ochs überholt und musste abreißen lassen. Nach 2:36,03 Minuten sicherte sich der Steinataler den Sieg in der M13. Linus verbesserte sich auf großartigen 2:38,44 Minuten und holte sich den Titel in der M12 vor Jakob Thomä (Neukirchen, 3:01,92) und Moritz Schneider (LG Gensungen, 3:28,27).

 


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.05.2019