';
Menü öffnen

Turnerinnen verpassen Quali knapp

Trotz guter individueller Leistungen beim Regionalwettkampf der Turnerinnen in Korbach konnten unsere Mannschaften keinen Startplatz für das Hessische Landesfinale ergattern. Im Vorfeld hatten wir zwei Tage Zeit zu überlegen, ob wir die beiden LK-Mannschaften und die beiden P 5-Mannschaften jeweils zu einer Mannschaft zusammenlegen.

In beiden Fällen fiel die Entscheidung auf zwei Mannschaften. Aufgrund der gezeigten Leistungen der Turnerinnen war diese Entscheidung richtig. Auch wenn es uns nicht gelungen ist, einen Platz auf dem Treppchen zu erobern, konnten mehr Turnerinnen Wettkampfpraxis sammeln, denn auch zusammengelegte Mannschaften wären gegen die starke nordhessische Konkurrenz nicht weitergekommen.

Am Samstag stand traditionell die Kür im Zeitplan. Im ersten Wettkampfdurchgang musste die LK 2 an die Geräte. Nele Schmoll zeigte einen ihrer besten Vierkämpfe des Jahres (47,20 P). Damit war sie sechsbeste Einzelturnerin. Zusammen mit Rosalie Müller, Merle Albers und Lisa Bussiek erreichte Nele Rang 5 (128,90 P). Am Boden freuten wir uns über eine großartige Leistung von Lisa (12,85 P). Leider musste Merle ihre Übung verletzungsbedingt nach einem unglücklichen Schritt auf der Airtrackbahn abbrechen.

Nur 0,10 Punkte weniger erreichte am Nachmittag die LK 3. Luna Grösch, Lisa Iwanowski, Malin Bussiek und Juliana Wagner kamen mit 128,80 P auf den 7. Platz. Luna trug bei unserem zweiten Quartett die meisten Punkte bei (47,50 P). Achillesferse waren Stufenbarren und Schwebebalken mit jeweils unter 30 Punkten, während sich dich jungen Damen an Sprung und Boden den Kampfgerichten stark präsentierten.

Regionalwettkampf 2019 - P 5
Regionalwettkampf 2019 - P 5
Foto: Christian Khin

Sonntagmorgen ging es zunächst für die beiden P 5-Mannschaften los. Da neun von zehn Turnerinnen der Gaumeisterschaften Zeit hatten und beide Mannschaften bei den Gaumeisterschaften gleich stark waren, wurden sie in unveränderter Besetzung weitergemeldet. Das Endergebnis diesmal umgekehrt.

Die Mannschaft MT II (Maya Josefine Kullinat, Lisann Ullrich, Marlene von Gimborn, Liv Wacker, Jana Sophie Wenderlein) kam mit 155,20 P auf Rang 5., während MT I (Lilly Grösch, Lea Nöding, Ellen Rüdlin, Helena Wagner) mit 152,55 P direkt hinter ihnen den 6. Platz erzielten. (5./155,20 Punkte) reihte sich vor MT I ein (6./152,55 Punkte). Unsere beste Einzelturnerin in dieser Altersklasse war Maya mit 52,15 Punkten. Sie zeigte mit 14,15 P die zweitbeste Bodenübung des Teilnehmerfeldes. Beste Turnerin der MT I war Helena mit insgesamt 51,75 P.

Regionalwettkampf 2019 - P 5/P 6
Regionalwettkampf 2019 - P 5/P 6
Foto: Christian Khin

Sonntagmittag war schließlich die P 5/P 6 mit Mariama Mahn, Anna-Laura Ginthum, Marie-Luise Schümers und Alena Sinning an der Reihe. Anna-Laura musste kurzfristig wieder die Pflichtübungen lernen, um zwei Turnerinnen zu ersetzen, die an der Gaumannschaftsmeisterschaft teilgenommen hatten.

Obwohl Marie ihr Ergebnis des Einzel-Landesfinales im Mai um fünfeinhalb auf 52,15 Punkte steigern konnte, kam die Mannschaft in der Endabrechnung mit 154,85 Punkten nicht über Rang 5 hinaus. Marie war achtbeste Einzelturnerin des Wettkampfes, direkt hinter ihr reihten sich Anna-Laura, Alena und Mariama ein. Am Boden waren die Mädchen sogar die drittbeste Mannschaft!


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 13.11.2019