';
Menü öffnen

Gaumannschaftsmeisterschaften Gerätturnen und Deutsche Jugendmeisterschaften

Mit ein wenig Verspätung reichen wir die Wettkampfergebnisse vom Wochenende 28./29. Juni nach.

Gaumannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen

Die MT war auch in diesem Jahr Ausrichter der Gaumannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen, erneut in der für diesen Zweck beturnbar gemachten Stadtsporthalle. Leider besteht der Status Quo im Turngau weiterhin: Nur Neukirchen und wir nehmen überhaupt noch Teil. Der sportliche Stellenwert ist dementsprechend schwer einzuschätzen, weil die Vergleichbarkeit fehlt. Nach einem Jahr Pause waren auch wieder Turner dabei, zwei Mannschaften von uns.

In unserer männliche Schülermannschaft (P 4A – P 6A, Jg. 2003 u. jünger) ist Viktor Gryczka der einzige, der aus der alten Besetzung übrig geblieben ist. Neben ihm starteten David Munk, Tom Reitz und Jonathan Feilcke. Dabei mussten alle Turner an allen Geräten starten, wobei je drei Wertungen ins Mannschaftsergebnis einflossen. Insgesamt erreichten die Jungs 230,00 P. Bester Einzelturner war David mit 77,30 P, das beste Gerät der Mannschaft der Barren (40,65 P), an dem David auch mit 13,70 P die höchste Wertung des Wettkampfes turnt.

Die Männermannschaft turnte mit zwei Turnern insgesamt sechs Übungen in der KM 2. Florian Scholze und Noel Stephan wollten ihre neu zusammengestellten Übungen erstmals unter Wettkampfbedingungen turnen. Der Nebeneffekt: Sollten die Großen Lust haben, bei den Hessischen Meisterschaften zu starten, können wir ein Qualifikationsergebnis vorweisen. Florian turnte Boden, Pferd und Ringe, wobei besonders seine Ringeübung mit 11,00 P hervorstach. Noel startete an den Ringen, am Sprung und am Barren. Sein bestes Gerät war der Sprung mit 10,25 P. In der Summe schafften die beiden 52,10 P als Mannschaftsergebnis.

Unsere jüngsten Mädchen starteten in der P 3A/P 4A, Jg. 2005 u. jünger. Das war die einzige Wettkampfklasse, in der in der zwei Mannschaften aufeinandertrafen. Für Luna Grösch, Lindsay Wander und Leni Reinbold war es ein Start-Ziel-Sieg und ohne Streichwertung. Alle vier Geräte wurden gewonnen, die drei waren die drei besten Einzelturnerinnen, vorweg Luna mit 52,05 P und Bestnoten an Sprung, Stufenbarren und Boden. (Am Balken lag Lindsay vorn.) Insgesamt freuten sich die Mädchen über 150,05 P.

Aufgrund von Absagen stellen Sabrina und Marc nur eine Mannschaft für die Wettkampfklassen auf, die zum Regionalwettkampf führen. So traten wir in der P 5A/P 6A, Jg. 2001 u. jünger mit fünf hochmotivierten Turnerinnen an. Angelina Grauel, Rebecca Kreuz, Nele Schmoll, Lucia Sinning und Leila Drese holten insgesamt 167,35 P. Konstanteste Einzelturnerin war Angelina mit 55,05 P. (Ich schreibe bewusst „konstant“: Angelina hatte die beste Gesamtpunktzahl, lag aber an keinem Gerät vorn. Das waren Rebecca am Barren und Nele an den anderen drei Geräten.) Was dieses Ergebnis wert ist, wird sich im September beim Regionalwettkampf in Petersberg zeigen.

Deutsche Jugendmeisterschaften

Am selben Wochenende turnte Jonathan Freiboth (Jg. 2002) zum ersten Mal bei Deutschen Meisterschaften. Ab der AK 12 ist das möglich, und Joni erreichte durch seinen 3. Platz bei den Hessischen Meisterschaften auf Anhieb die Qualifikation. Wie schon zuvor musste er an zwei Tagen im Zwölfkampf aus Pflicht und Jugendkür an die Geräte. Seit den Hessischen konnte er sowohl in der Schwierigkeit zulegen als auch die Übungen stabiler vortragen. Er steigerte sich seit Mai um ungefähr neun Punkte auf nun 93,575. Das reichte in diesem Jahr für Platz 14 in einem stark besetzten Jahrgang.


drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 12.08.2020