';
Menü öffnen

Rope Skipping: Hessische Mannschaftsmeisterschaften

Höchst, 08.02.2020
Melsunger Teilnehmer 02-2020
Melsunger Teilnehmer 02-2020

Foto:
oben: v.l. Jeanne Krüger, Emma Rohde, Selina Kördel und Marie Gotschy
Mitte v.l.: Dana Pollok, Lea Schröder, Katharina Laabs
Unten v.l. Lina Schormann, Charlotte Röse und Elina Vavenkov

 

Die Melsunger Turngemeinde war am Samstag mit 10 Springerinnen im südhessischen Höchst vertreten um bei den diesjährigen Mannschaftswettkämpfen im Rope Skipping teilzunehmen.

Erst im Herbst des vergangenen Jahres änderte sich das Regelwerk für die Wettkämpfe, sodass neue Disziplinen hinzu kamen und andere wegfielen. Aufgrund der Tatsache wurde entschieden zum ersten Mal nicht in allen Disziplinen, also Overall zu starten. Die Springerinnen gingen nur in bestimmten Disziplinen an den Start, die sie sich im Vorfeld ausgesucht hatten.

Insgesamt war die Melsunger Turngemeinde mit vier Teams vertreten: In der Altersklasse 1 weiblich bildeten Lea Schröder, Selina Kördel und Lisa Scholdei das älteste Team. Lea und Selina belegten mit ihrem beeindruckenden Pairfreestyle auf 75 Sekunden einen 5. Platz bei den Erwachsenen. In der Schnelligkeitsdisziplin 2x30 Sekunden Double Under (einmal springen, zweimal schlagen) erreichte das Team mit 152 Zählern ebenfalls den 5. Platz.

In der Altersklasse 2 (15 - 17) sprangen zwei Teams aus Melsungen: Katharina Laabs, Marie Gotschy und Dana Pollok hatten neben dem Pairfreestyle und den 2x30 Sekunden Double Under auch für die Disziplin 60 Sekunden laufen auf der Stelle in zwei Seilen (Speed im Double Dutch) und einem gemeinsamen Freestyle im Double Dutch (75 Sekunden) trainiert. Katharina Laabs sprang in 60 Sekunden 262 mal über die Seile (131 Zähler), somit konnte sich das Team in dieser Disziplinen einen 3. Platz erspringen. Der Pairfreestyle von Katharina und Marie war perfekt auf die Musik abgestimmt. Sie beeindruckten durch schwierige Sprünge und Synchronität. Trotz kleinerer Fehler belegten Sie den 6. Platz bei den 15 - 17 Jährigen.

Emma Rohde, Jeanne Krüger und Elina Vavenkov starteten in der selben Altersklasse. In den selben Disziplinen wie ihre Vereinskolleginnen maßen sie sich bei den Wettkämpfen. Emma und Elina setzten sich mit 158 Double Under gegen Ihre Konkurrenz durch und belegten den 1. Platz bei den 15 - 17 Jährigen. Besonders bemerkenswert war der Double Dutch Freestyle der drei, welcher mit toller Akrobatik und originellen Elementen, fehlerfrei gesprungen wurde und ihnen letztendlich einen 2. Platz in der Wertung sicherte.

Zum aller ersten Mal fuhren dieses Jahr Charlotte Röse und Lina Schormann mit auf einen Mannschaftswettkampf und sprangen gemeinsam mit Lara Pfeiffer in der Altersklasse 3 (12 - 14). Charlotte und Lina konnten ihren lang geübten Pairfreestyle zeigen und außerdem noch in 2x30 Sekunden Double Under ihr Können unter Beweis stellen. 104 Zähler reichten für den 5. Platz in der jüngsten Altersklasse.

Rope Skipping: Hessische Einzelmeisterschaft mit Double und Triple Cup

Leeheim, 26.10.2019
Eric Seeger beim Freestyle
Eric Seeger beim Freestyle

Eric Seeger wird Hessenmeister im Rope Skipping

Bei den Hessischen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Erfelden zeigten die Melsunger Springer einmal mehr was Disziplin und Ehrgeiz in der Wettkampfvorbereitung  hervorbringen. Trotz einiger Verletzungen in den letzten Wochen  und zum Teil längeren Ausfällen waren sie eine starke Konkurrenz für die anderen Vereine in den Disziplinen 30 sec Speed (auf der Stelle laufen), 3min Speed und ein 75sec Freestyle (hier wird eine Choreographie mit Sprüngen in unterschiedlichen Schwierigkeitsleveln, Musikakzente und Kreativität von einem 6-8-köpfigen Kampfgericht bewertet).

Elina Vavenkov, die sich im Sommer eine Beinverletzung im Training zugezogen hat und mehr als 8 Wochen kein Training machen konnte, sprang in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz mit nur drei Punkten Abstand zur Goldmedaille. Bronze holte sich Dana Pollok und den beiden Teamkolleginnen  folgten Lea Schröder mit einem fehlerfreien Freestyle auf Platz vier, Katharina Laabs mit dem 3min Bestwert von 424 Zählern auf Platz fünf und Emma Rohde mit dem 30sec Speed-Bestwert mit 89 Zählern auf Platz 9 – alle haben sich für die Deutschen Meisterschaften am 5. April 2020 qualifiziert. (weitere: Gotschy Platz 17, Krüger Platz 24)

Emma Rohde holte sich zudem im Double Under Cup (einmal springen und zweimal das Seil um den Körper schwingen) in 30sec mit 86 Zählern die Goldmedaille und Vavenkov folgte ihr mit 84 Zählern auf Platz zwei (Pollok Platz 7 mit 74 Zählern)

Im Triple Under Cup (einmal springen und dreimal das Seil um den Körper schwingen) sprang Eric Seeger mit 224 Zählern nach oben aufs Treppchen, holte sich die Goldmedaille und den Tagesbestwert. Auch in der Gesamtwertung brachte Seeger die Goldmedaille nach Melsungen  und holte sich zugleich die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Naomi Schleider, die sich leider eine schwere Verletzung an ihrer Hand zugezogen hatte und somit erst  zwei Wochen vor dem Wettkampf wieder richtig trainieren konnte erreichte mit 110 Zählern den dritten Platz und qualifizierte sich auch für die Deutsche Meisterschaft. (Laabs Platz 4 mit 104 Zählern und Qualifikation, Schröder Platz 6 mit 83 Zählern, Gotschy Platz 7 mit 76 Zählern).

Alle Teilnehmer der MT (es fehlt: Lea Schröder)
Alle Teilnehmer der MT (es fehlt: Lea Schröder)

Rope Skipping: Gaumeisterschaft

Melsungen, 18.08.2019
Elina Vavenkov, MT
Elina Vavenkov, MT

Elina Vavenkov knackt den deutschen Rekord

Große Freude bei der Gaumeisterschaft im Rope Skipping am Sonntag 18.08.19 in der Vierbuchenhalle in Röhrenfurth: die 14-jährige Elina Vavenkov der Melsunger Turngemeinde bricht den deutschen Rekord im zwei Minuten Speed (laufen auf der Stelle) mit 313 Zählern, wobei immer nur der rechte Fuß gezählt wird. In der Gesamtwertung lag Elina auf Platz 3 hinter ihren Mannschaftskolleginnen Marie Gotschy auf Platz 2 und Katharina Laabs auf Platz 1 in der Altersklasse 2. Den Speedbestwert des Tages in 30 Sekunden sprangen Emma Rohde und Dana Pollok (beide MT) mit jeweils 88 Zählern, außerdem Emma Rohde auch im Double Under mit ebenfalls 88 Zählern.

30 Sekunden Speed, 30 Sekunden Double Under (einmal springen, zweimal schlagen), 120 Sekunden Speed und ein 75 Sekunden langer Freestyle, waren die Disziplinen in denen sich die fortgeschrittenen Springer im Wettkampf messen mussten. Bei den über 18-jährigen, in der Altersklasse 1, belegte Selina Kördel der Melsunger Turngemeinde den ersten Platz. 2. wurde Elena Gerber vom TuSpo Borken. Die Altersklasse 3 dominierte Charlotte Röse auf Platz 1 neben Lara Pfeiffer auf Platz 2 (beide MT). Die Bronzemedaille durfte Nane Beyer vom TSV Trutzhain mit nach Hause nehmen.

Für die Springer, die noch nicht am fortgeschrittenen Wettkampf teilnehmen wollten, gab es den „abgespeckten“ Einsteigerwettkampf. 30 Sekunden Speed, 30 Sekunden Criss Cross (Armkreuz), 60 Sekunden Speed und 45 Sekunden Freestyle waren die vier Disziplinen der Springer. Bei den 15-17jährigen ging nur ein Mädchen an den Start und somit belegte Johanna Koch vom TuSpo Borken hier Platz 1. Das Treppchen bei den 12-14jährigen besetze auf Platz 1 Lina Schormann und Katja Steinbach auf Platz 2 (beide MT). Dritte wurde Lilly Jana Siemers vom TuSpo Borken. Die beiden Starterinnen vom TuSpo Borken machten die Altersklasse 4 unter sich aus: Sarya Karas auf Platz 1 und Johanna Dörr auf Platz 2.

Ein ganz besonderer Tag war es außerdem für 18 Springer und Springerinnen, die am Sonntag teilweise ihren ersten Wettkampf bestritten. Im Anfängerwettkampf ersetzt eine fest vorgegebene Reihenfolge an Sprüngen den Freestyle. Außerdem die Schnelligkeitsdisziplinen 30 Sekunden Speed, 30 Sekunden Criss Cross und 60 Sekunden Speed. In der Alterklasse 3 gab es nur eine Starterin. Amelie Röse der Melsunger Turngemeinde belegte den 1. Platz. Die 9-11jährigen bildeten die größte Altersklasse. Hier belegte Mia Glöckner (Melsunger Turngemeinde) den 1. Platz, gefolgt von Caja Beyer vom TSV Trutzhain auf Platz 2 und Marie Ott auf Platz 3 (auch MT). Bei den ganz Kleinen (6-8 Jahre) standen die Geschwister vom TSV Trutzhain Paul und Martha Schidleja auf Platz 1 und 2 und Lina-Marie Beyer vom TuSpo Borken auf Platz 3.

Der Turngau Fulda-Eder durfte an dem Tag außerdem noch den Gastverein TSG Köppern begrüßen. Die sieben Springer beeindruckten vor allem durch ihre kreativen Seiltricks und unterhaltsamen Freestyles.  

Weitere Ergebnisse hier:

Einsteigerwettkampf E4

Einsteigerwettkampf E4F

Qualifikationswettkampf E3

 

Bestleistungen des Tages und erste Plätze: Vorne von links nach rechts: Amelie Röse, Johanna Koch, Charlotte Röse, Paul Schidleja, Mia Glöckner und Sarya Karas, hinten von links nach rechts: Selina Kördel, Emma Rohde, Dana Pollok, Lina Schormann, Elina Vavenkov, Katharina Laabs
Bestleistungen des Tages und erste Plätze: Vorne von links nach rechts: Amelie Röse, Johanna Koch, Charlotte Röse, Paul Schidleja, Mia Glöckner und Sarya Karas, hinten von links nach rechts: Selina Kördel, Emma Rohde, Dana Pollok, Lina Schormann, Elina Vavenkov, Katharina Laabs

 

Alle Melsunger Teilnehmer in einem Bild
Alle Melsunger Teilnehmer in einem Bild

Rope Skipping: Europameisterschaft

Graz, 19.-21.07.2019
Naomi Schleider und Eric Seeger
Naomi Schleider und Eric Seeger

One, two, three - Germany!
Eric Seeger holte die Silbermedaille für Deutschland im Triple Under Cup mit 224 Sprüngen.

Der 23-jährige Melsunger Springer setzte sich gegen neun Springer bei der Europameisterschaft im Rope Skipping in Graz am vergangenen Wochenende durch. Des Weiteren sprang er mit seinem 75 Sekunden langem Freestyle mit 385 Punkten auf Platz 5. Dieser punktete mit einer komplizierten Kombination aus Sprüngen, Akrobatik und Seiltricks, abgestimmt auf die perfekte Musik. Auch Naomi Schleider qualifizierte sich bei den deutschen Meisterschaften für den Triple Under Cup. Einmal springen und dreimal schlagen, ohne Zeitbegrenzung, bis man hängenbleibt. Mit 113 Sprüngen kratzte die 16-jährige knapp am Treppchen und belegte den 4. Platz. Wie immer sind viele Rope Skipper aller Nationen beim European Championship im Rope Skipping vertreten. Dieses Jahr trafen sich 160 Teilnehmer aus 12 Ländern in Österreich. Mit allen Trainern und Familien wird es so auch immer ein großes Wiedersehen der Sportler. Wer Teil dieser großen Rope Skipping Familie werden möchte ist herzlich eingeladen am 23. August von 16-17:30 Uhr zum Rope Skipping Schnuppertraining in die Zweifeldhalle in Melsungen. Mindestalter 6 Jahre. Um schriftliche Anmeldung wird gebeten info_ropeskipping@melsunger-turngemeinde.com

 

Eric Seeger beim Salto
Eric Seeger beim Salto,

Quelle: Oberlaender Media http://dev.oberlaender.info/


Eric Seeger beim Freestyle
Eric Seeger beim Freestyle,

Quelle: Oberlaender Media http://dev.oberlaender.info/


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnislisten: TU Female http://www.erso.info/uploads/EC2019_Results_EC_Female_Triples.pdf

TU Male http://www.erso.info/uploads/EC2019_Results_EC_Male_Triples.pdf

Male Masters http://www.erso.info/uploads/EC2019_Results_EC_Male_Masters.pdf

Rope Skipping: Deutsche Einzelmeisterschaft und Triple Under Cup

Hanau, 07.04.2019
Alle TN: v.l. Katharina Laabs, Dana Pollok, Eric Seeger, Naomi Schleider, Elina Vavenkov und Emma Rohde
Alle TN: v.l. Katharina Laabs, Dana Pollok, Eric Seeger, Naomi Schleider, Elina Vavenkov und Emma Rohde








Sieben Medaillen und zwei Tickets zur EM für Melsunger Springer

Bei der deutschen Einzelmeisterschaft und dem Triple Under Cup die gleichzeitig am vergangenen Sonntag den 07. April 2019 bei der TG 1837 Hanau a.V. stattfanden brachten die Melsunger Rope Skipper Naomi Schleider und Eric Seeger zwei Goldmedaillen und somit auch die Qualifikation für die EM in Graz mit nach Hause. Die 15-jährige sprang im Triple Under Cup (1x springen, 3x schlagen) mit 131 Sprüngen am Stück auf Platz 1 und darf mit dem Ergebnis Deutschland bei der EM vertreten. Im Triple Under Cup belegte Eric in der Altersklasse 18+ mit 157 Sprüngen den 3.Platz. Eric beendete den Tag mit dem besten Freestyle des gesamten Wettkampfes und qualifizierte sich in sowohl im Triple Under, wie auch im Freestyle zur EM im Juli in Graz.

Des Weiteren sprangen Elina Vavenkov, Emma Rohde, Katharina Laabs und Dana Pollok die deutschen Einzelmeisterschaften. Auch hier waren die Melsunger stetig auf dem Siegertreppchen vertreten: In 30 Sekunden Speed (laufen auf der Stelle, der rechte Fuß wird gezählt) erreichte Elina Vavenkov mit 87 Zählern den 3. Platz. Drei Minuten Speed sprang Dana Pollok mit 420 Zählern auf Platz 3 und Elina Vavenkov mit 5 Zählern mehr auf Platz 2.

Im Overall werden die Schnelligkeitsdisziplinen sowie der 75 Sekunden dauernde Freestyle bewertet. Hier erreichten in der Altersklasse 12-14 Jahre: Elina Vavenkov Platz 2, Emma Rohde Platz 15 und Dana Pollok Platz 32. Katharina Laabs startete eine Altersklasse höher und wurde 23.

Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 25.09.2020