';
Menü öffnen

Rope Skipping: Deutsche Einzelmeisterschaft und Triple Under Cup

Hanau, 07.04.2019
Alle TN: v.l. Katharina Laabs, Dana Pollok, Eric Seeger, Naomi Schleider, Elina Vavenkov und Emma Rohde
Alle TN: v.l. Katharina Laabs, Dana Pollok, Eric Seeger, Naomi Schleider, Elina Vavenkov und Emma Rohde








Sieben Medaillen und zwei Tickets zur EM für Melsunger Springer

Bei der deutschen Einzelmeisterschaft und dem Triple Under Cup die gleichzeitig am vergangenen Sonntag den 07. April 2019 bei der TG 1837 Hanau a.V. stattfanden brachten die Melsunger Rope Skipper Naomi Schleider und Eric Seeger zwei Goldmedaillen und somit auch die Qualifikation für die EM in Graz mit nach Hause. Die 15-jährige sprang im Triple Under Cup (1x springen, 3x schlagen) mit 131 Sprüngen am Stück auf Platz 1 und darf mit dem Ergebnis Deutschland bei der EM vertreten. Im Triple Under Cup belegte Eric in der Altersklasse 18+ mit 157 Sprüngen den 3.Platz. Eric beendete den Tag mit dem besten Freestyle des gesamten Wettkampfes und qualifizierte sich in sowohl im Triple Under, wie auch im Freestyle zur EM im Juli in Graz.

Des Weiteren sprangen Elina Vavenkov, Emma Rohde, Katharina Laabs und Dana Pollok die deutschen Einzelmeisterschaften. Auch hier waren die Melsunger stetig auf dem Siegertreppchen vertreten: In 30 Sekunden Speed (laufen auf der Stelle, der rechte Fuß wird gezählt) erreichte Elina Vavenkov mit 87 Zählern den 3. Platz. Drei Minuten Speed sprang Dana Pollok mit 420 Zählern auf Platz 3 und Elina Vavenkov mit 5 Zählern mehr auf Platz 2.

Im Overall werden die Schnelligkeitsdisziplinen sowie der 75 Sekunden dauernde Freestyle bewertet. Hier erreichten in der Altersklasse 12-14 Jahre: Elina Vavenkov Platz 2, Emma Rohde Platz 15 und Dana Pollok Platz 32. Katharina Laabs startete eine Altersklasse höher und wurde 23.

Rope Skipping: Deutsche Mannschaftsmeisterschaft

Wuppertal, 17.03.2019

Am 17.3.2019 fuhren 2 Teams der Melsunger Turngemeinde zu den Deutschen Mannschaftmeisterschaften nach Wuppertal ausgerichtet vom Vohwinkeler STV 1865/80 e.V..

Nach dem sich die beiden Teams warmgesprungen hatten, startete der Wettkampf um 09:30 Uhr mit den Speeddisziplinen.

Das Team MT 1 mit Katharina Laabs, Marie Gotschy, Naomi Schleider und Dana Pollok erreichte beim Single Rope Speed (4x30sec, jeweils der rechte Fuß wird gezählt) den 2. Platz mit 329 Zählern.

Emma Rohde, Elina Vavenkov, Lara Pfeiffer und Jeanne Krüger (Team MT 2) sprangen auf Platz 5 mit 271 Zählern.

Bei der Disziplin Double Dutch Speed (4x45sec) holten sie die Silbermedaille mit 297 Zählern.

MT 1 sprang auf den dritten Platz mit 365 Zählern.

Nach einer Pause starteten die Freestyledisziplinen. Hier wird eine synkrone Sprung- und Akrobatikabfolge in jeweils 75 Sek gezeigt.

Folgende Plätze erreichten sie bei den einzelnen Disziplinen:

MT 1:

Pairfreestyle Katharina Laabsund Dana Pollok 2. Platz

Single Rope Team (alle 4 Springerinnen) 3. Platz

Double Dutch Single (Dana Pollok, Marie Gotschy und Naomi Schleider) Platz 3 und auch im Double Dutch Pair (gesamtes Team) 3. Platz

 

MT 2:

Pairfreestyle (Emma Rohde und Elina Vavenkov) Platz 3

Single Rope Team (alle 4 Springerinnen) Platz 6

Double Dutch Single (Emma Rohde, Elina Vavenkov, Jeanne Krüger) Platz 4

Double Dutch Pair (alle) Platz 4

Im Allover (Gesamtranking der jeweiligen Altersklasse) sprang die MT 1 (Altersklasse 3) mit 1349,8 Punkten auf den dritten Platz und die MT 2 (Altersklasse 2) brachte mit 1053,8Punkten den 4. Platz mit nach Melsungen.

Rope Skipping: Hessische Mannschaftsmeisterschaft

Crumstadt, 09.02.2019

Bei diesem Wettkampf springen die Teams insgesamt 6 Disziplinen.

Der Wettkampf startete mit den Schnelligkeitsdisziplinen Speed Relay (4 Springer jeweils mit eigenem Seil 30sec) und Double Dutch Speed (2 lange Seile werden gegengleich geschlagen, ein Springer in den Seilen und einer wartet, alle springen im Wechsel jeweils 45sec).

Unsere Teams:

Melsungen 1 mit Mina Haupt, Selina Kördel, Lea Schröder und Lisa Scholdei in der Altersklasse 1 (18+)

Melsungen 2 mit Katharina Laabs, Marie Gotschy, Dana Pollok und Naomi Schleider in der AK 2 (15-17 Jahre)

Melsungen 3 mit Emma Rohde, Jeanne Krüger, Lara Pfeiffer und Elina Vavenkov in der AK 3 (12-14 Jahre)

Es folgten die Freestyle-Disziplinen bei denen 75sec ein Freestyle auf Musik gesprungen wird, der auf Synchronität, Schwierigkeit der Sprünge, Kreativität und Musikakzente von einem 8-Köpfigen Kampfrichterteam bewertet wird.

Der Pairfreestyle (2 Springer mit jeweils ihrem eigenen Seil) lief bei Selina und Lea sehr gut. Sie sprangen fast fehlerfrei und konnten gute Punkte für ihr Team sammeln.

Das Team Melsungen 1 sprang mit 1499 Punkten auf Platz 4 und qualifizierte sich für das Bundesfinale.

Marie, Dana und Naomi sind einen fehlerfreien Double Dutch Single Freestyle (2 Schläger und ein Springer) gesprungen und haben an diesem Tag ihre Bestleistung gezeigt.

Sie erreichten 1705,6 Punkte, Platz 2 und haben sich für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert.

Im Double Dutch Pairfreestyle (2 Schläger und 2 Springer) konnten Emma, Elina, Jeanne und Lara ihr Können zeigen und lieferten einen tollen Freestyle ab.

Auch im 4er Single Freestyle zeigte das Team eine super Leistung und wurde am Ende Hessenmeister mit der Quali für die Deutschen.

 

Für eine noch bessere Vorbereitung auf die nächsten Wettkämpfe haben wir nun auch die Unterstützung externer Trainer in Anspruch genommen. Bereits am vergangenen Wochenende haben wir das erste von mehreren Leistungswochenenden für dieses Jahr stattfinden lassen, an dem wir uns externe Staffs eingeladen haben. Unsere nächsten Wettkämpfe sind die Deutschen Mannschaftswettkämpfe am 17. März in Wuppertal und auf die Deutschen Einzelmeisterschaften am 6. April in Hanau.

 

Foto: v.l. Katharina Laabs, Dana Pollok, Selina Kördel, Lea Schröder, Marie Gotschy, Lisa Scholdei, Mina Haupt, Naomi Schleider, Lara Pfeiffer, Emma Rohde, Elina Vavenkov, Jeanne Krüger

Rope Skipping: Hessische Einzelmeisterschaft, Double und Triple Under Cup

Seeheim, 27.10.2018
Alle Melsunger Teilnehmer der HEM 2018
Alle Melsunger Teilnehmer der HEM 2018

Am 27.10.2018 fuhren 10 Springerinnen und Springer der Melsunger Turngemeinde nach Seeheim zu den Hessischen Einzelmeisterschaften (HEM), dem Double Under Cup und dem Triple Under Cup im Rope Skipping.

In diesem Jahr ist der Wettkampfablauf etwas anders aufgebaut als im vorigen Jahr, da sich die Bundes- und Landeswettkämpfe den internationalen Wettkämpfen annähern wollen.

Der Wettkampf startete um 10:00 Uhr mit dem Einlauf aller Teilnehmer der insgesamt 14 Vereine. Es wurden zuerst die Speeddisziplinen der HEM absolviert, hier wird auf Zeit (30sec und 3min) mit einem Drahtseil gesprungen und die Kampfrichter zählen immer das Überspringen des Seils mit dem rechten Fuß.

Die Melsunger Springer haben in diesen beiden Disziplinen stark vorgelegt und konnten aufgrund ihrer guten Trainingsvorbereitung schon viele Punkte sammeln.

In der Altersklasse 12-14 erreichten die Springerinnen folgende Ergebnisse:

                    30sec Speed                                         3min Speed

Jeanne Krüger  62 Zähler                                             335 Zähler

Lara Pfeiffer    71 Zähler                                              353 Zähler

Emma Rohde    84 Zähler                                              405 Zähler

Elina Vavenkov 86 Zähler                                              416 Zähler

Dana Pollok      89 Zähler                                              430 Zähler

 

In der Altersklasse 15-17:

                     30sec Speed                                         3min Speed

Marie Gotschy  84 Zähler                                              410 Zähler

Katharina Laabs 76 Zähler                                             410 Zähler

Naomi Schleider 81 Zähler                                             392 Zähler

Lea Schröder    80 Zähler                                              375 Zähler

 

Eric Seeger startete leider mit einem für ihn sehr niedrigen Wert in den Wettkampf. In 30sec Speed erreichte er 67 Zähler und in 3min dann einen für ihn im mittelguten Bereich liegenden Wert von 434 Zählern.

Im Anschluss an die Speeddisziplinen wurden die Freestyles gesprungen. Für den Freestyle können sich die Springer eine 75sec lange Choreographie auf passende Musik überlegen. Hier liegt das Augenmerk der Kampfrichter auf dem Schwierigkeitslevel der Sprünge, Kreativität (z.B. Akzente passend zur Musik, Kombinationen von Sprüngen, Seiltricks, turnerische Elemente wie FlicFlac, Handstände, Liegestütz und Salti), Ausnutzung der Wettkampffläche und auch Hängenbleiber mit dem Seil.

Vor dieser Disziplin sind die Melsunger Springer immer besonders aufgeregt, da schon durch einen leichten Hängenbleiber die gesamte Choreographie unterbrochen wird und es sehr schwierig ist wieder den richtigen Einsatz auf die passende Stelle der Musik zu finden. Auch hier ist eine lange und intensive Vorbereitung im Training notwendig, damit der Freestyle routiniert und „wie im Schlaf“ gesprungen werden kann.

Diese Disziplin lief für die Melsunger Turngemeinde eher etwas durchwachsen, was uns einmal mehr gezeigt hat, dass wir noch intensiver unsere Freestyles trainieren müssen.

 

In der Gesamtwertung der HEM belegten die Melsunger folgende Plätze:

AK 12-14:

Lara Pfeiffer Platz 22

Jeanne Krüger Platz 20

Emma Rohde Platz 8

Elina Vavenkov Platz 6

 

Dana Pollok konnte durch ihre sehr gute Leistung nicht nur in den Speeddisziplinen, sondern auch durch einen fast fehlerfreien Freestyle auf das Treppchen springen und brachte den Titel Hessenmeisterin 2018/2019 mit nach Melsungen.

Auch Emma und Elina sprangen einen guten Freestyle und sicherten sich, genau wie Dana, noch die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften im März 2019.

Jeanne Krüger hat sich für das Bundesfinale qualifiziert.

AK 15-17:

Lea Schröder Platz 20

Naomi Schleider Platz 13

Marie Gotschy Platz 11

 

Katharina Laabs erreichte Platz 5 von insgesamt 29 Springerinnen und konnte sich zudem die Qualifikation für die Deutsche Einzelmeisterschaft sichern.

Eric Seeger wurde nach einem fehlerfreien Freestyle Vize-Hessenmeister und hat sich ebenfalls für die deutsche Einzelmeisterschaft qualifiziert.

Nach einer Mittagspause ging es dann mit dem Double Under Cup weiter.

Beim Double Under springt man einmal hoch und das Seil dreht sich zweimal um den Körper. Hier zählen die Kampfrichter jeden Double Under innerhalb der 30sec.

Auch hier sprang Dana Pollok mit 85 Zählern auf den ersten Platz. Es folgten Emma Rohde mit 79 Zählern Platz 4, Elina Vavenkov mit 75 Zählern Platz 8, Lara Pfeiffer mit 65 Zählern Platz 17 und Jeanne Krüger mit 63 Zählern Platz 19 von insgesamt 24 Springerinnen in der AK 12-14.

In der Alterklasse 15-17 erreichten Naomi Schleider und Lea Schröder beide 78 Zähler und teilten sich den dritten Platz. Beide qualifizierten sich für den deutschen Double Under Cup.

Marie Gotschy erreichte mit 74 Zählern Platz 7.

Nun begann der letzte Wettkampf für diesen Tag - der hessische Triple Under Cup. Hier springt man einmal hoch und das Seil dreht sich dreimal um den Körper. Diese Disziplin findet nicht auf Zeit statt, sondern der Springer hat zwei Versuche, wenn er bei dem ersten Versuch nicht mehr als   30 Sprünge am Stück geschafft hat. Diese Disziplin darf erst ab einem Alter von 15 Jahren gesprungen werden, damit die Gelenke der jüngeren Sportler geschont werden.

Naomi Schleider erreichte bei dieser Disziplin 107 Sprünge und mit 10 Sprüngen knapp am Treppchen vorbei Platz 4. Auch hier qualifizierte sie sich für den deutschen Triple Under Cup.

Marie Gotschy erreichte mit 51 Zählern Platz 9 und es folgten auf Platz 10 Lea Schröder mit 50 Zählern und Platz 11 Katharina Laabs mit 46 Zählern.

Eric Seeger erreichte mit 161 Zählern den hessischen Bestwert, sicherte sich Platz 1 und die Qualifikation für den deutschen Triple Under Cup.

Mina Haupt und Julia Langhorst hatten an diesem Tag ihren ersten großen Einsatz als Kampfrichter auf hessischer Ebene - nur durch solch ehrenamtliches Engagement ist die Durchführung solcher Wettkämpfe überhaupt erst möglich.

Qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft oder Bundesfinale
Qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft oder Bundesfinale

Rope Skipping: Gaumeisterschaft

Borken, 16.09.2018
Gaumeisterschaft Teilnehmer 2018
Gaumeisterschaft Teilnehmer 2018
Foto: Carina Riemenschneider

Platzierungen unserer Melsunger Springerinnen:

Einsteigerwettkampf:

AK 4
1. Platz Kiara Schleider
12. Platz Katja Steinbach

AK 3
1. Platz Maja Michael
2. Platz Lina Schormann
3. Platz Yva Clasen

Qualifikationswettkampf:
AK 4
1. Platz Charlotte Röse

AK 3
1. Platz Elina Vavenkov
2. Dana Pollok
3. Emma Rohde
4. Jeanne Krüger
5. Lara Pfeiffer
8. Ida Meyer

AK 2
1. Platz Marie Gotschy
2. Katharina Laabs
3. Naomi Schleider
4. Lea Schröder

Werden Sie Teil der großen Familie der Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.

Sie möchten unser Vereinsheim für Ihre Feier mieten?

© Melsunger Turngemeinde 1861 e.V.
Datum des Ausdrucks: 18.07.2019